Slaine Band 2: Drachenbeute

Da isser. Der 2. Band um Slaine. 140 Seiten für 18,– Euro.

Sláine Mac Roth vom Stamm der Sessair und Ukko, sein treuer Zwerg und Chronist, werden auf ihrem Weg nach Norden von den Schergen Lord Fegs verfolgt, dem Erzpriester der Drunes. Die bösen Drunes haben die Kräfte der Erde in ihren Dienst gestellt, so dass es Sláine bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit Magiern, Monstern und Mutanten zu tun bekommt. Wohin sich noch wenden? Drune-Lord Throt macht Sláine ein Angebot, das er nicht ablehnen kann: Nach oben! In den Himmel! Mit einem fliegenden Schiff, einem Himmelswagen! Dumm nur, dass der Himmel von Berserkern aus dem Osten beherrscht wird …

Die in diesem Band versammelten Sláine-Episoden wurden von Pat Mills geschrieben und von Massimo Belardinelli und Mike McMahon gezeichnet. Dies ist Band 2 der chronologisch-werkgetreuen Neuausgabe der Abenteuer des mythischen Keltenkriegers.

Eine Leseprobe gibt es hier: https://www.dantes-verlag.de/leseproben/leseprobe-sláine-2-drachenbeute/

Advertisements

Spiele die auf der BoL Engine aufsetzen

Neben Barbarians of Lemuria gibt es noch weitere Spiele die auf das gleiche Regelgerüst setzen. Ein paar will ich nun hier vorstellen.

  • Honor & Intrigue
    Mantel&Degen-Rollenspiel auf BoL-Basis. Teile davon wie die Schiffskampfregeln wurden in die Mythic Edition der dt. Ausgabe von BoL übernommen.
  • Legends of Steel
    Dies ist die für das alte 1PG-Fantasy-Rollenspiel „Broadsword“ von Jeff Mejia erstellte „World of Broadsword“, auch Erisa genannt, im BoL-Regelgewand. Die BoL-Version hat jedoch die vollständigen BoL-Kern-Regeln UND die für LoS spezifischen, neuen bzw. alternativen Regeln in einem Band integriert. LoS ist ein in sich geschlossenes, vollständiges, eigenständiges Rollenspiel. Die Welt Erisa ist geradezu vorbildlich dargeboten – knapp und dabei außerordentlich zu Abenteuern anregend. Es ist ein Bestiarium mit „normaleren“ Tieren und Monstern enthalten, das für gängigere Sword&Sorcery-Welten leichter zu adaptieren ist, als die doch sehr seltsame Flora und Fauna von Lemuria.
  • DOGS of W*A*R
    DOGS of W*A*R ist ein Militär-Action-Rollenspiel, in welchem es wie in Deltaforce- oder Chuck-Norris-Kriegsfilmen mehr um Action, viel Geballere und noch mehr Action geht. Da man in modernen Zeiten nicht mehr wie in Fantasy-Settings „mit der Scholle verwachsen“ ist, wird hier die gesamte Herkunfts-Thematik, die für die Gaben und Schwächen der Charaktere wichtig ist, anders geregelt. Auch die Heldenpunkte funktionieren etwas anders und es gibt eine Art „Missions-Punkte“ für spezifisch auf die Mission als Ganzes bezogene Unterstützungen. Regeln für Fahrzeuge, Verfolgungsjagden, Automatische Waffen, usw. ergänzen das in BoL eigentlich eher „low tech“-orientierte Regelspektrum. DoW ist ein vollständiges, eigenständiges Rollenspiel und man braucht keine BoL-Ausgabe um DoW zu spielen.
  • Heroes of Hellas
    HoH stellt ein mythologisches Griechenland dar, kein historisches. Es ist inspiriert von Sagen und auch Abenteuergeschichten. Die Mythologie und Götterwelt spielen eine bedeutende Rolle in dem Setting. Es gibt einige Settingregeln, die den Wettstreit der Götter und die Beziehung der Helden zu diesen darstellen. Heldenpunkte regenerieren z.B. nicht automatisch.
    Es gibt auch so was wie Ruhm- oder Einflusspunkte (Kleos), die darstellen wie heroisch der Held wahrgenommen wird. Es gibt zusätzliche Regeln für Gefolge, Massenkampf, Seekampf u.s.w. Das Spiel ist von der Regelseite dadurch komplexer als das normale BoL. Allerdings unterstützen vor allem die götterbezogenen Regeln das angestrebte Flair. Außerdem gibt es  Spielwerte für Mythologische Wesen und ein paar Abenteuer.
  • Dicey Tales (BoL Pulp)
    Evil-DM, Jeff Mejia ist Autor dieser 2 PDFs in denen sich alles um BoL Pulp dreht.
  • Swords of Almuric
    Eine Adaption von Robert E. Howards Almuric Geschichten. Eher Sword & Planet.
  • Barbarians of the Aftermath
    Ein Baukastensystem für nahezu beliebige Endzeit/Postapokalypse-Settings. Dieser Zusatzband braucht zum Spielen die Legendary Edition der BoL-Regeln! Er enthält einen Baukasten, mit dem man sich unterschiedlichst Endzeit- und Postapokalypse-Welten basteln kann. Je nach Bedarf gibt es Regeln für Mutanten, PSI-Kräfte, komplexe Fahrzeugregeln, komplexe Regeln für moderne Waffensysteme, usw. Die Regeln hier tendieren zu mehr „Crunch“ und mehr Detailtiefe als die moderne Settings unterstützenden DoW-Regeln.
  • Barbarians of Necropolis
    Hier handelt es sich um eine simple 5-seitige Umsetzung des Necropolis 2350 Settings, ursprünglich für Savage Worlds geschrieben, mit Barbarians of Lemuria Regeln. Sowohl das Settingbuch für Necropolis 2350 als auch ein Barbarians of Lemuria Regelwerk werden zum spielen benötigt, zudem ist es hilfreich zusätzlich Barbarians of the Aftermath zu besitzen.
  • Barbarians of the Future
    Warhammer 40K Dark Heresy Konversion für BoL vom Autor von Barbarians of the Aftermath. Aus Copyrightgründen wurden aber alle GW Namen abgeändert. Mit ein wenig Suche im WWW zu finden.
  • Barbarians of the Void
    80-seitige Fanmade Barbarians of Lemuria Science Fiction Konversion, benötigt die Regeln der BoL Legendary Edition.
  • League Of Heroes
    Superhelden nach dem BoL System. Einzig bekannte existierende Version ist ein 66 Seiten umfassendes, unvollständiges Playtest Dokument.
  • Agents of GHOST
    ist ein Chill / Ghostbusters Hack für BoL.
  • Cavaliers of Mars 
    planetary romance with the swashbuckling vibe of D’Artagnan or Captain Alatriste. (And maybe a little Flashman.) Sollte BoL und Wushu Regeln bekommen. Auf DriveThru gibt es einen Quickstarter.
  • Edge of Empire to Star Wars Lemuria
    34 Seiten im Netz zu finden. Für alle die gerne Stars Wars nach BoL Regeln spielen.
  • Star Wars Lemuria
    Fanmade. 25 Seiten. Auch hier benötigt man die BoL Regeln zum spielen.
  • The Terminal Verge
    BoL Science Ficiton auf 120 Seiten. Da ich es nie gelesen habe, kann ich nichts dazu sagen.

Man kann sich streiten ob Under the Moons of Zoon noch eine BoL Adaption ist. Als solche war es jedenfalls geplant. Eine Planetary Romance inspiriert von Edgar Rice Burroughs‘ Barsoom.

Nie über die Planungsphase hinaus kamen Guns of Laredo (eine BoL Westernadaption), Barbarians Of The Forgotten Suns (wobei es die 5-seitige Umsetzung in der Yahoo BoL Group geben soll – leider stimmt das nicht (mehr) und das BoL Brettspiel. Jeffs (The Evil DM) SULAN – eine orientalisch / asiatische Erweiterung für Legends of Steel schwebt auch irgendwo im luftleeren Raum.

Immerhin existieren zu Barbarians of Heavy Metal ein paar Tagebucheinträge. Außerdem findet man auf Strange Stones noch eine  Quick & Dirty BoL to Labyrinth Lord Conversion. Zu guter letzt gibt es auf Fantasy Hearthbraker eine
Wilderlands of High Fantasy Konversion für Barbarians of Lemuria.